Ausstattung

Panoramaaufnahme von Hafeneinfahrt, links mit Skulptur Regenfänger auf der Spitze der Mohle, rechts das Pfannkuchenschiff, mittig die Hafeneinfahrt
Skulptur Regenfänger auf der Spitze der Mohle
Hafeneinfahrt mit halbgeschlossener Schwimmbrücke, im Hintergrund Boote am Steg

Zufahrt & Schwimmbrücke

Bei der Einfahrt (Rheinkilometer 639 linkes Ufer) in den Yachthafen Oberwinter sehen Sie bereits von Weitem den Regenfänger auf der Molenspitze. Umfahren Sie die Mole weiträumig (Untiefe), insbesondere wenn Sie aus Richtung Remagen kommen. Bitte fahren Sie zwischen der orange-farbigen Boje mit der Aufschrift Hafeneinfahrt und der gelben Boje durch. Fahren Sie bitte langsam in den Hafen ein.

Gastliegeplätze befinden sich nach der Hafeneinfahrt an Steuerbord und sind mit grünen Schildern markiert. Rote Schilder (oder keine Markierung) weisen auf reservierte Plätze von Dauerliegern hin. Große Boote (über 14 m) fahren bitte in den hinteren Teil des Hafens (hinter dem Sanitärcontainer), wenn keine geeigneten Kopfplätze frei sind. Boote bis 14 Meter sind im Bereich vor dem Sanitärcontainer gut aufgehoben.

Die Schwimmbrücke wird nur bei Bedarf vom Steg aus geschlossen und ist in der Regel dauerhaft geöffnet.

Gesichertes Tor als Zugang zur Steganlage

Sicherheit

Die Zugänge zum Hafen sind mit Gittertüren verschlossen und werden mittels Zahlencode geöffnet. Die Hafenanlage ist an den Zugängen sowie weiteren Punkten mit einer Videoüberwachung ausgestattet.

Einen eingezäunten Parkplatz finden Sie über eine kleine Einfahrt direkt am Zugang 1 (Pfannkuchenschiff). Der Parkplatz ist ausschließlich für Gäste des Hafens und des Pfannkuchenschiffs vorgesehen.

Strom & Wasser

Tagesgäste beziehen ihren Strom über die entsprechend beschrifteten Säulen („GÄSTE“) mit Münzzähler, 1 kWh kostet 50 Cent. Dauerlieger beziehen ihren Strom über separate, abschließbare Säulen.

Trinkwasser kann am Steg gezapft werden und ist kostenfrei.

Leerer Platz am Steg mit beschrifteter Stromsäule für Gäste im Vordergrund
Sanitärcontainer am Steg der Landseite, im Hintergrund Häuser von Oberwinter oberhalb des Steges

Sanitär & Waschen

Jeweils auf Molen- und Landseite befinden sich Sanitärcontainer direkt auf dem Steg. Die Duschen sind per Münzzähler zu bedienen (50 Cent), im Damenbereich auf der Landseite stehen Waschmaschine und Trockner mit Münzzähler zur Verfügung. Das Waschen kostet 4 Euro, der Trocker läuft für 1 Euro 20 Minuten lang.

Müll- und Fäkalienentsorgung

Mülltonnen stehen für Tagesgäste direkt am Zugang 1 (Pfannkuchen-Schiff) zur Verfügung, bitte beachten Sie die Mülltrennung.

Die Fäkalienentsorgung wird von einem kleinen Boot mit Tank übernommen und ist für Tagesgäste wie auch für Dauerlieger kostenlos. Sie wird auf Anforderung nach Terminvereinbarung durchgeführt.

Bootswäsche

Boote werden nicht mit Trinkwasser gewaschen. Für die Bootswäsche stehen unentgeltlich Waschpumpen an den Sanitärcontainern und am Ausgang zum Pfannkuchenschiff zur Verfügung. Nach Gebrauch bitte zurückbringen, der Nächste freut sich.